Archiv der Kategorie: Produkte

Endlich! Progessence Phyto Plus ist wieder erhältlich!

Du bist auf der Suche nach einem Produkt, das auf uns Frauen wirklich einzigartig regenerierend wirkt? Dann ist Progessence Phyto Plus genau das Richtige für Dich. Es war das erste Hautserum seiner Art auf dem Markt! Progessence Phyto Plus enthält die reinen ätherischen Öle aus Weihrauch, Bergamotte und Pfefferminze in einer Mischung – ein hochqualitatives Extrakt aus der wilden Yamswurzel, gemischt mit Vitexöl sowie ätherischen Ölen. Dieses Serum hilft uns Frauen, unser natürliches Gleichgewicht zu finden!

Progessence Phyto Plus als Parfum…

Ich muss sagen, wenn ich nicht gerade Highest Potential als Parfum verwende, ist es Progessence Phyto Plus! Dieses tolle Hautserum, das man auch als Parfum tragen kann, ist so beliebt, dass es in Europa lange nicht erhältlich war, weil wir einfach nicht alle damit versorgt werden konnten. Nun ist es aber wieder da! Nutzt die Gelegenheit und probiert es aus, falls Ihr es noch nicht kennt!

… für Dein natürliches Gleichgewicht!

Das Extrakt aus der Yamswurzel – die übrigens aussieht wie eine Süßkartoffel – ist ein natürliches Progesteron. Es wirkt stimmungsausgleichend. Habt Ihr Euch mal gefragt, warum Frauen in bestimmten Zyklusphasen oder wenn sich die Menopause nähert zu kleinen Drachen mutieren? Eine Antwort lautet: Es liegt ein Mangel an Progesteron vor! Mit dem Yamswurzelextrakt kann hier ausgleichend entgegengesteuert werden! Und das ohne Nebenwirkungen. Es lohnt sich wirklich, sich zu diesem Thema zu informieren. Ich fand zum Beispiel diesen Artikel über die Vorteile von natürlichem Progesteron* sehr interessant.

Die Vorteile dieses Produkts auskosten…

Progessence Phyto Plus kann überall hin mitgenommen werden, hat einen angenehmen Duft und muss nicht wie andere Progesteronprodukte in einer bestimmten Reihenfolge auf verschiedene Körperstellen aufgetragen werden. Es hat aber auch noch weitere wunderbare Vorteile:

  • Progessence Phyto Plus unterstützt das jugendliche Erscheinungsbild der Haut auf
    natürliche Weise,
  • die Darreichungsform ist klein und praktisch
  • und es kann vor dem Schlafengehen eine beruhigende Wirkung
    haben!

… und einfach mal ausprobieren

Du kannst dieses „Parfum“ ganz einfach in meinem Online Shop bestellen. Bei Fragen zur Bestellung nimm gerne Kontakt mit mir auf.

Du lebst in Hamburg und Umgebung und möchtest lieber erstmal daran schnuppern? Dann schau‘ mal auf meiner Veranstaltungsseite nach dem nächsten Schnuppertermin! Du bist herzlich willkommen (bitte anmelden).

* Disclaimer (Haftungsausschluss für externe Links).

Unboxing August 2017 - Ätherische Öle und Nahrungsergänzungen von Young Living

Unboxing August 2017

Im Unboxing-Video zeige ich euch nicht nur, was ich bestellt habe, sondern stelle euch auch die einzelnen ätherischen Öle und weiteren Produkte in ihrer aktuellen Bedeutung für mich vor. Xoco, mein Öle-Testerin, war heute übrigens zurückhaltend und schüchtern, so dass nur ihr Schwänzchen zu sehen ist ;-).

Die YouTube-Videos auf dieser Seite werden mit dem Plugin WP YouTube Lyte eingebettet. Die Thumbnails werden zwar von den YouTube-Servern geladen, aber es werden keine Cookies gesetzt. Wenn Du das Video startest, dann kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Zur Erleichterung der Übersicht über das Unboxing August 2017, hier die „Lesezeichen“ im Video:

Außerdem in diesem Video angesprochen:

  • Die Young Living Vita-Flex-Technik (Massage- bzw. Reflexzonentechnik) (Link folgt in Bälde)
  • Was ist MSM? Mehr über Methylsulfonylmethan (externe Seite, s. Disclaimer).
Das Zitronenöl-Duo in der Küche

5 Gründe, warum du dieses Zitronenöl-Duo in der Küche haben solltest

Mit dem Young Living Zitronenöl-Duo in der Küche hast du die besten Helferlein an deiner Seite! Mit ihrer erfrischenden Kraft können ZItrone und Zitrone+ (sprich: Zitrone plus) bei den kleinen alltäglichen Küchenkatastrophen eingesetzt werden. Hier stelle ich dir einige davon vor.

1. Hilfe, der Mülleimer stinkt!

Du öffnest den Abfalleimer und knallst den Deckel gleich wieder zu. Das stinkt ja mal wieder wie die Pest. In Zeiten der Mülltrennung bleibt der Restmüllbeutel viel zu lange ungeleert… Aber was soll’s! Fenster auf, Nase zuhalten, Mülltüte entnehmen und raus aus der Wohnung damit. Doch leider – der üble Geruch ist noch da. Da fällt dein Blick auf das ätherische Zitronenöl im Regal. Du nimmst also ein paar Wattebäuschchen zur Hand, beträufelst sie reichlich mit dem Zitronenöl und versenkst sie im Mülleimer. Und plötzlich riecht der richtig gut…

Das nächste Mal kommen die Wattebäuschchen mit Zitronenöl gleich mit in den Abfalleimer. Denn schließlich wirkt das Öl auch desinfizierend. Aber Vorsicht: Das Öl bitte nicht direkt in Mülleimer tropfen, da es Plastik zersetzt. Was auch zu unserem Vorteil genutzt werden kann. Doch das ist eine andere Geschichte.

2. Diese Hitze! Ich brauche eine Erfrischung!

Es ist Hochsommer. Am liebsten würdest du große Mengen an Sahneeis verspeisen. Aber eigentlich willst du dich ja gesünder ernähren. Wie gut, dass noch Jogurt oder Skyr im Eisschrank ist. Der kommt mit ein bis zwei Eiswürfeln in den Mixer, dazu zwei, drei Tropfen Zitrone+. Fertig ist eine wunderbare leichte Sommererfrischung!

3. Total übermüdet! Wie werde ich heute bloß wach?

Du stehst morgens früh in der Küche. Am Abend vorher warst du spät im Bett. Du musstest noch eine Folge deiner Lieblingsserie schauen. Und nun steht ein langer Arbeitstag an. Am liebsten würdest du wieder ins Bett kriechen… Aber die Katze erlaubt es nicht. Sie will ihr Futter. Und zur Arbeit musst du auch. Wie gut, dass beim Premium Starter Kit der Diffuser dabei war. Du befüllst ihn mit Zitronenöl und schon erfüllt deine Küche ein Duft, der auch den größten Schlafpelz weckt! Du hältst inne, atmest den Duft langsam ein. Die Laune wird besser – und der Tag kann beginnen.

Und weil es so schön ist, kommen vor dem Anziehen noch ein paar Tropfen Zitronenöl auf die Fußsohlen. Das regt den Lymphfluss an. Und die Hände riechen hinterher so gut…

 4. Ich glaube, da ist ein totes Tier im Abfluss!

Hat die Katze freundlicherweise eine tote Maus in der Küche hinterlegt? Nein, der Gestank kommt aus dem Abfluss. Wieder einmal aus purer Faulheit die Essensreste dort hinuntergespült. Wie bekommt man diesen Geruch nun weg? Schließlich möchtest du auf harsche, umweltschädliche Chemikalien verzichten. Ganz einfach: ein bis zwei Esslöffel Natron in den Abfluss, danach einen Schuss Essig. Mit Wasser nachspülen. Dann bis zu zwölf Tropfen Zitronenöl hinterher. So dauert es keine fünf Minuten, bis es aus dem Abfluss nicht mehr stinkt, sondern duftet! Und die Umwelt dankt es dir auch.

5. Überraschungsbesuch! Was serviere ich zum Nachtisch?

Wie schön – nach der Arbeit schneit deine beste Freundin bei dir rein. Für ein Abendbrot reichen deine Vorräte noch. Aber zur Feier des Tages sollte es noch etwas Süßes hinterher geben. Wie gut, dass du Zitrone+ hast. Damit lässt sich so einiges anfangen: zaubere einen Obstsalat und verfeinere ihn mit einigen Tropfen Zitrone+. Oder rühre eine leckere Quarkspeise damit an. Ganz einfach und so lecker. Oder hole das Waffeleisen hervor und backe Zitronenwaffeln. Auf jeden Fall rundet ein Nachtisch mit Zitrone+ einen fröhlichen Abend bestens ab! Zitrone ist eben auch ein Garant für gute Laune!

Wie hat dieses Zitronenöl-Duo in der Küche dir schon einmal geholfen? Erzähle deine Geschichte in den Kommentaren…

Zitronenwaffeln und Young Living Zitronenöl Plus

Sonntagsfrühstück mit Zitronenwaffeln

Der dunkelste Tag des Jahres naht, am liebsten möchte man den ganzen Tag im Bett verbringen, und dringlichst wünscht man sich die Sonne herbei. An so einen Sonntag Morgen kann man sich die Sonne aber wenigstens in Form von Zitronenwaffeln ins Haus holen. Genau das habe ich gestern gemacht – dieser feine Zitronengeschmack hebt gleich die Laune und die Stimmung. Wie gut, dass es jetzt von Young Living auch in Europa die ätherischen Öle der Pluslinie gibt, die als Nahrungsergänzung zugelassen sind und zum Kochen und Backen verwendet werden können!

Das tollste ist, dass aus einem normalen Waffelrezept mit nur ein bis zwei Tropfen Zitronenöl Plus (Lemon+, Zitrone+) die leckersten Zitronenwaffeln hergestellt werden können!

Wie macht Ihr Eure Waffeln? Ich gebe zu, dass ich Waffeln nie nach einem Rezept mache und ich selten zweimal die gleiche Zusammensetzung und Menge an Zutaten wähle. Darum hier meine Faustregeln für zwei leckere glutenfreie Waffeln.

Basisrezept glutenfreie Waffeln

  • Zwei Eier
  • einen guten Schuss Flüssigkeit (meist Mandelmilch, aber auch Kuhmilch, Reismilch o. a.)
  • einen Esslöffel zerlassene Butter oder Ghee oder Kokosöl
  • etwas Zucker (wenn möglich: Birkenzucker!)
  •  eine Prise (Meer-) Salz
  • ca. 3 bis 4 Esslöffel glutenfreies Mehl (meist mehrere Sorten gemischt: Buchweizenmehl oder Kokosmehl, Reismehl, dazu etwas Kartoffelmehl oder Pfeilwurzelmehl (als Stärke)
  • eine Messerspitze reines Weinstein-Backpulver
  • Zutaten für eine bestimmte Geschmacksrichtung (Zimt, Vanille, Kakao oder – wie in diesem Fall – zwei bis drei Tropfen Young Living Zitronenöl Plus.

Am besten wird der Teig, wenn man zunächst die „flüssigen“ Zutaten und die „trockenen“ Zutaten getrennt vermischt und dann die „trockene“ Mischung in die „flüssige“ Mischung rasch einrührt! Wenn die Konsistenz nicht stimmt, kann man ja immer noch Flüssigkeit oder Mehl hinzufügen… Zumindest am Wochenende macht mir das Herumexperimentieren mit den Zutaten jedenfalls viel Spaß.

Und ein kleiner Tipp noch: In der Pluslinie haben wir auch noch Mandarinenöl (Tangerine) und Orangenöl! Außerdem Pfefferminzöl für leckere Schoko-Pfefferminz- bzw. After-Eight-Waffeln! Bei letzteren bitte weniger als einen Tropfen Pfefferminzöl verwenden, indem man einen Zahnstocher in das Öl und dann in den Teig taucht.

Ich bin darauf gespannt, Eure Sonntagsfrühstücks-Kreationen zu hören!

Gesichtscreme mit ätherischen Ölen anreichern

gesichtscreme_collageIn einem anderen Post habe ich bereits über das ART Gesichtspflegesystem geschwärmt. Da jedoch die ätherischen Öle von Young Living unter sehr hohen Qualitätsstandards hergestellt werden, sind die Zutaten für diese Produkte nicht immer erhältlich. Also kann es passieren, dass man auch mal ein paar Wochen warten muss, bis man die Gesichtscreme wieder in den Warenkorb legen kann. Da mir die hohe Saat-zu-Siegel-Qualität wichtig ist, zumal ich wirklich unverfälschte natürliche Öle therapeutischer Qualität haben möchte, behelfe ich mir in so einer Zeit anders. Wie ich einen einstweiligen Ersatz herstelle, möchte ich heute mit Euch teilen:

Zunächst einmal besorge ich mir eine Naturkosmetik-Gesichtscreme für empfindliche Haut. Hier habe ich mich für die parfümfreie (!) Creme für sensible Haut der Marke alviana* entschieden, die ich sehr schätze, weil sie reichhaltig ist und Feuchtigkeit spendet. Auch ist sie selbst frei von ätherischen Ölen – man kann also sicher sein, dass keine minderwertigen Öle an die Haut kommen. Das ist für mich ein wichtiger Aspekt.

Diese Creme möchte ich nun mit ätherischen Weihrauch-Öl anreichern. Weihrauch wird nachgewiesenermaßen schon seit Jahrtausenden als luxuriöses Hautpflegemittel verwendet. Es hilft dabei, das jugendliche Aussehen der Haut zu bewahren, schützt vor dem Alterungsprozess der Haut und dient dem Erhalt der Feuchtigkeit.

Nun hat die Cremetube eine sehr kleine Öffnung, so dass es fast so schwer ist, das Öl hineinzubekommen, wie es unmöglich ist, Zahnpasta wieder zurück in die Tube zu bekommen. Von meinem USB-Diffuser für ätherische Öle habe ich aber eine Mini-Pipette (ggf. in der Apotheke erhältlich), mit der ich das Weihrauch-Öl in die Tube träufeln kann.

Wer empfindliche Haut hat, sollte zunächst nur 5 bis 10 Tropfen nehmen. Wenn man es gut verträgt, kann es auch etwas mehr sein. Ihr werdet aber merken, dass das Öl auch so schon sehr ergiebig und wirksam ist! Ich selbst habe sensible Haut, doch das Weihrauch-Öl wirkt beruhigend und nährend. Die Haut wird besonders sanft.

So, nun muss man die Tube noch gut durchkneten und über Nacht setzen lassen. Am nächsten Tag habt Ihr eine wundervolle Luxus-Naturkosmetik-Creme, die Euch in den folgenden Wochen bestens über die Runden bringt.

Übrigens gibt es auch andere Öle, die in die Gesichtscreme gemischt werden können. Mein persönlicher Favorit ist Copaiba – ein Öl, das aus dem Harz des gleichnamigen brasilianischen Baumes destilliert wird. Auch dieses Öl ist besonders für empfindliche Haut geeignet.

Welche Öle wählt Ihr für Eure Gesichtscreme?

Produktbeschreibung:

* Ich bin in keiner Weise mit dieser Firma verbunden. Ihre Produkte schätze ich für den persönlichen Bedarf, da das Preis-Leistungs-Verhältnis m. E. sehr gut ist.