Archiv der Kategorie: Anwendungstipp

Sprayflasche und Purification ätherische Ölmischung von Young Living

Purification – Die Mischung für den Sommer

Ich liebe den Sommer und die Wärme – und meine ätherische Ölmischung Purification von Young Living. Gerade in dieser Zeit gibt es ganz tolle Anwendungen dafür, die ich Euch im Video vorstelle. Sie lassen Dich diese tolle Zeit noch mehr genießen!

Purification heißt Reinigung und ist eine sehr beliebte ätherische Ölmischung aus den ätherischen Ölen Citronella, Zitronengras, Teebaum, Rosmarin, Lavandin und Myrte.

Was macht Purification von Young Living so besonders?

Die in dieser Mischung enthaltenen ätherischen Öle sind fast alle gleichzeitig erhebend und beruhigend. Myrte ist ein ganz besonderes Öl, das fast schon euphorisch stimmt! Ich könnte jetzt viel darüber erzählen, aber am besten schnuppert man einfach mal daran!

Diese Ölmischung ist zu vollkommen Recht im Premium Starter-Kit von Young Living enthalten, das eine Auswahl der wichtigsten ätherischen Öle für jeden Zweck bereitstellt. Ich fand das Thema Reinigung zunächst sehr langweilig – die gute Laune, die es im Diffuser verbreitet ist aber keineswegs langweilig. Außerdem gibt es ungeheuer viele Anwendungen für diese Mischung. Einige davon stelle ich Euch im Video vor.

Die YouTube-Videos auf dieser Seite werden mit dem Plugin WP YouTube Lyte eingebettet. Die Thumbnails werden zwar von den YouTube-Servern geladen, aber es werden keine Cookies gesetzt. Wenn Du das Video startest, dann kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

Dieses Video eröffnet die Reihe zu den Anwendungsmöglichkeiten, Tipps & Tricks mit den Starter-Kit-Ölen. Ich möchte, dass die ätherischen Öle wie Purification von Young Living Deinen Alltag noch schöner machen. Darum erhältst Du hier viele Vorschläge, die einfach umzusetzen sind und dabei eine große Wirkung haben.

Anwendungstipps aus dem Video

Im Video erfährst Du,
– wie Du im Sommer ungestört die Zeit in der freien Natur und am Strand genießen kannst
– wie Du Deiner Haut eine besondere Pflege angedeihen lassen kannst (toll auch für Teenager!)
– wie Du an vielen Stellen im Haushalt Gerüche beseitigen kannst
– wie Mensch und Tier in Deine Haushalt mehr Frische und Reinheit genießen können – ganz ohne Giftstoffe!

Ungestört die Natur genießen – Spray

Verwende dieses Spray, wenn Du im Sommer draußen in der Natur bist, auf Deinem Balkon oder am Strand. So kannst Du ungestört genießen!

In eine Sprayflasche aus Glas einen Teelöffel Salz und 10 Tropfen Purification von Young Living geben und mit destilliertem Wasser auffüllen. Schütteln und fertig!

Dieses Spray immer direkt vor der Anwendung schütteln. Ich verwende es auch als „Anti-Stink“ im Bad!

Für ein schönes Hautbild – und zur Erfrischung!

Braucht Deine Haut bei diesem Wetter ein wenig extra-Pflege, die auch noch erfrischend ist? Einfach einen Tropfen Purification auf die Haut geben. Wenn Du sehr empfindliche Haut hast, dann verdünne es mit dem Pflanzenölkomplex V-6 oder einem anderen pflegenden nativen Pflanzenöl (Olivenöl, Kokosnussöl o. ä.).

Dies ist übrigens nicht nur bei Hitze sehr erfrischend, sondern auch bei Teenagern sehr beliebt für eine reine Haut!

Und wenn Du gerade mal Dein Deo zuhause vergessen hast: ein Tropfen Purification wirkt Wunder! Das Fläschchen nimmt auch nicht so viel Platz weg in der Hand- oder Sporttasche…

Unangenehme Gerüche überall im Haushalt beseitigen!

Manchmal hilft auch die intensivste Putzaktion nichts – bestimmte Gerüche kommen immer wieder. Hier einige Vorschläge, wie Du dem mit Purification von Young Living entgegenwirken kannst:

  • Körbchen und Kissen der Haustiere: Natron mit etwas Salz und zwei bis drei Tropfen Purification mischen, locker draufstreuen, eine halbe Stunde einwirken lassen und dann absaugen oder abklopfen.
  • Kleidung und Bettwäsche: zwei bis drei Tropfen mit in das Waschmittelfach geben. Das erfrischt nicht nur die Wäsche, sondern auch die Waschmaschine! Für einen frischen Duft im Trockner, einfach Purification auf Woll- bzw. Filzbälle geben, die die Wäsche weich machen.
  • Sportschuhe: Purification auf Watte tropfen und diese dann in die Schuhe legen.
  • Kühlschrank: Ein Schälchen mit Natron und einige Tropfen Purification beseitigt den Muff.
  • Geschirrspülmaschine: Vor dem Einschalten ein bis zwei Tropfen Purification auf das Geschirr geben. Zum Beispiel auf ein Glas im oberen Fach. So bleibt die Maschine immer frisch.
  • Gläser für Marmelade: Wenn die Gläser noch nach dem letzten Inhalt riechen – einfach mit etwas handwarmen Seifenwasser und Purification füllen, mindestens eine Stunde einwirken lassen und schon sind sie wieder „neutral“.

Dies ist nur eine Auswahl, die sich beliebig erweitern lässt. Schreibe gerne in die Kommentare, wie Du Purification verwendest. Oder frage nach…

Übrigens freue ich mich sehr, wenn Du meinen YouTube-Kanal abonnierst. Wenn Du dann auch noch die „Erinnerungsglocke“ aktivierst, erfährst Du sofort, wenn ein neues Video von mir online geht.

Link

Was haben das Tarot und ätherische Öle gemeinsam? Im Blog von Saxia Mondstern zu den alten Künsten könnt ihr es herausfinden.

Für den Monat Juni habe ich die Karte 7 der Münzen gezogen. Ich interpretiere sie so, dass ich meine Stärken, die ja eigentlich direkt vor mir liegen und Potential auf allen Ebenen haben, erkennen muss. So kann ich mit ihnen arbeiten und kann Unproduktives beiseite lassen.

Ratet mal, welches Öl ich dafür ausgewählt habe! Welches Öl würdet ihr zu dem Thema dieser Karte aussuchen? Welche Karte und welches ätherisches Öl begleitet euch im Juni?

Nachtrag – die Lösung des Rätsels:

Magnify your Purpose – Erhöhe Deine Bestimmung!

Tarotkarte Sieben der Münzen mit Magnify Your Purpose

 

Bio-Duschgel selbst beduftet mit ätherischen Ölen

Bio-Duschgel mit der persönlichen Duftnote

Schon seit Ewigkeiten wollte ich mir mal ein Bio-Duschgel selbst beduften. Die Aromen der ätherischen Öle sind so vielfältig und man kann so für jede Tageszeit, jede Situation, jeden Geschmack eine spezielle persönliche Mischung parat haben.

[Nachtrag: Jetzt auch als Video-Anleitung – siehe unten]

Als meine Schwester mit meiner Nichte neulich bei mir zu Besuch war, habe ich gleich die Gelegenheit genutzt, das auszuprobieren. Immerhin ist das auch eine gute Aktion, um Kinder zu „bespaßen“. Ich musste nur eine Duschgelbasis und Flaschen für das Ergebnis bestellen (Bezugsquellen siehe unten). Ätherische Öle von Young Living habe ich ja genug vorrätig. Außerdem brauchst du eine Glasschüssel und einen Trichter. Nun musste jede nur noch ihre Lieblingsöle für ein tolles Duscherlebnis herausfinden. Danach ging es ans Experimentieren.

Das Kreieren einer Duftmischung geht am besten in einer Glasschüssel, in die man zunächst die Duschgelbasis gibt. Am einfachsten ist es, die leere Duschgelflasche zu ca. zwei Drittel zu befüllen und diese Menge dann in die Schüssel umfüllen. So hat man hinterher nicht zu große Mengen und kann ggf. noch verdünnen, falls die Mischung zu kräftig wurde. Nun können die ätherischen Öle hinzugefügt werden.

Dazu schlage ich vor, zunächst je zwei Tropfen der ausgewählten Öle hinzuzufügen. Dann schnuppert man an dem Ergebnis. Soll ein Öl stärker vertreten sein? Fehlt vielleicht eine Duftnote? Entsprechend fügst du nun weitere Tropfen hinzu. Bis das Ergebnis für dich stimmt. Dieses Spiel mit den Düften macht am meisten Spaß. Darum gebe ich in den folgenden Mischungen für Bio-Duschgel auch nur die verwendeten Aromaöle an, nicht jedoch die Menge.

Die Kräuter-Frische-Mischung für alle

Diese Mischung ist für Frauen, Männer und Kinder geeignet. Sie ist besonders erfrischend. Die Kräuter geben dieser Kombination eine besondere Note.

Die Munterer-Morgen-Mischung für Frauen

Diese Mischung basiert auf Muskatellersalbei. Diese Pflanze enthält Phytoöstrogene und ist bestens für die Balance des weiblichen Hormonhaushalts geeignet. Zum Beispiel in den Wechseljahren. Zitronengras ist gut für die Durchblutung, Grapefruit ist bekannt für seine hautstraffende Wirkung. Und der Duft ist ungemein erfrischend.

Die pfiffige Kindermischung

Kinder lieben den Duft von Zitrusfrüchten. Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, fallen mir dazu Mandarinenschalen ein. Und der Duft, wenn man aus ihnen das ätherische Öl spritzte.

Die fertigen Mischungen kann man dann mit einem Trichter in die Duschgelflaschen einfüllen. Selbstverständlich kann man sich auch gleich mehrere Mischungen herstellen. Zum Beispiel eine erfrischende für morgens und eine entspannende für abends. Eine Alltagsmischung und eine Luxusmischung. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und du weißt, dass du ein sehr gesundes Produkt verwendest, das als wirksame Bestandteile ätherische Öle therapeutischer Qualität enthält.

Was sind Eure Lieblingsmischungen?

Bezugsquellen:

Nachtrag (Bio-Duschgel im Video):

Meine zweites Bio-Duschgel habe ich für euch aufgenommen, dann habt ihr einen Eindruck, wie gut und schnell das geht. Nur riechen könnt ihr es noch nicht. Also: Ran an die Öle und selber ein Duschgel mixen!

Die YouTube-Videos auf dieser Seite werden mit dem Plugin WP YouTube Lyte eingebettet. Die Thumbnails werden zwar von den YouTube-Servern geladen, aber es werden keine Cookies gesetzt. Wenn Du das Video startest, dann kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

 

Das Zitronenöl-Duo in der Küche

5 Gründe, warum du dieses Zitronenöl-Duo in der Küche haben solltest

Mit dem Young Living Zitronenöl-Duo in der Küche hast du die besten Helferlein an deiner Seite! Mit ihrer erfrischenden Kraft können ZItrone und Zitrone+ (sprich: Zitrone plus) bei den kleinen alltäglichen Küchenkatastrophen eingesetzt werden. Hier stelle ich dir einige davon vor.

1. Hilfe, der Mülleimer stinkt!

Du öffnest den Abfalleimer und knallst den Deckel gleich wieder zu. Das stinkt ja mal wieder wie die Pest. In Zeiten der Mülltrennung bleibt der Restmüllbeutel viel zu lange ungeleert… Aber was soll’s! Fenster auf, Nase zuhalten, Mülltüte entnehmen und raus aus der Wohnung damit. Doch leider – der üble Geruch ist noch da. Da fällt dein Blick auf das ätherische Zitronenöl im Regal. Du nimmst also ein paar Wattebäuschchen zur Hand, beträufelst sie reichlich mit dem Zitronenöl und versenkst sie im Mülleimer. Und plötzlich riecht der richtig gut…

Das nächste Mal kommen die Wattebäuschchen mit Zitronenöl gleich mit in den Abfalleimer. Denn schließlich wirkt das Öl auch desinfizierend. Aber Vorsicht: Das Öl bitte nicht direkt in Mülleimer tropfen, da es Plastik zersetzt. Was auch zu unserem Vorteil genutzt werden kann. Doch das ist eine andere Geschichte.

2. Diese Hitze! Ich brauche eine Erfrischung!

Es ist Hochsommer. Am liebsten würdest du große Mengen an Sahneeis verspeisen. Aber eigentlich willst du dich ja gesünder ernähren. Wie gut, dass noch Jogurt oder Skyr im Eisschrank ist. Der kommt mit ein bis zwei Eiswürfeln in den Mixer, dazu zwei, drei Tropfen Zitrone+. Fertig ist eine wunderbare leichte Sommererfrischung!

3. Total übermüdet! Wie werde ich heute bloß wach?

Du stehst morgens früh in der Küche. Am Abend vorher warst du spät im Bett. Du musstest noch eine Folge deiner Lieblingsserie schauen. Und nun steht ein langer Arbeitstag an. Am liebsten würdest du wieder ins Bett kriechen… Aber die Katze erlaubt es nicht. Sie will ihr Futter. Und zur Arbeit musst du auch. Wie gut, dass beim Premium Starter Kit der Diffuser dabei war. Du befüllst ihn mit Zitronenöl und schon erfüllt deine Küche ein Duft, der auch den größten Schlafpelz weckt! Du hältst inne, atmest den Duft langsam ein. Die Laune wird besser – und der Tag kann beginnen.

Und weil es so schön ist, kommen vor dem Anziehen noch ein paar Tropfen Zitronenöl auf die Fußsohlen. Das regt den Lymphfluss an. Und die Hände riechen hinterher so gut…

 4. Ich glaube, da ist ein totes Tier im Abfluss!

Hat die Katze freundlicherweise eine tote Maus in der Küche hinterlegt? Nein, der Gestank kommt aus dem Abfluss. Wieder einmal aus purer Faulheit die Essensreste dort hinuntergespült. Wie bekommt man diesen Geruch nun weg? Schließlich möchtest du auf harsche, umweltschädliche Chemikalien verzichten. Ganz einfach: ein bis zwei Esslöffel Natron in den Abfluss, danach einen Schuss Essig. Mit Wasser nachspülen. Dann bis zu zwölf Tropfen Zitronenöl hinterher. So dauert es keine fünf Minuten, bis es aus dem Abfluss nicht mehr stinkt, sondern duftet! Und die Umwelt dankt es dir auch.

5. Überraschungsbesuch! Was serviere ich zum Nachtisch?

Wie schön – nach der Arbeit schneit deine beste Freundin bei dir rein. Für ein Abendbrot reichen deine Vorräte noch. Aber zur Feier des Tages sollte es noch etwas Süßes hinterher geben. Wie gut, dass du Zitrone+ hast. Damit lässt sich so einiges anfangen: zaubere einen Obstsalat und verfeinere ihn mit einigen Tropfen Zitrone+. Oder rühre eine leckere Quarkspeise damit an. Ganz einfach und so lecker. Oder hole das Waffeleisen hervor und backe Zitronenwaffeln. Auf jeden Fall rundet ein Nachtisch mit Zitrone+ einen fröhlichen Abend bestens ab! Zitrone ist eben auch ein Garant für gute Laune!

Wie hat dieses Zitronenöl-Duo in der Küche dir schon einmal geholfen? Erzähle deine Geschichte in den Kommentaren…

Grüner Smoothie mit Katze

Grüner Smoothie mit Ningxia Red – und Zitronenöl

Mit einem grünen Smoothie fängt der Tag gut an. Jeder Tag. Und der heutige war mal wieder so lecker, dass ich das Rezept hier teilen muss.

Also was ist drin, in diesem Getränk, das sogar Xoco, meine Katze, dazu verführt, daran riechen zu wollen?

Zutaten

  • Banane
  • Apfel
  • frischer Ingwer
  • Spinat
  • Orange
  • Zitrone
  • aufgequollene Chía-Samen
  • Kurkuma
  • ein Hauch von Cayenne-Pfeffer
  • Molkeneiweißpulver

Aber da fehlt doch noch etwas?

Den Kick hat dieser Smoothie durch einen kleinen Ningxia Red Single bekommen – der extrem reichhaltige antioxidative Vitamin-Drink von Young Living. Er enthält vor allem eine spezielle Sorte Wolfsbeeren. Sie haben den höchsten gemessenen ORAC-Wert für Lebensmittel. Der ORAC-Wert (Oxygen Radical Absorbance Capacity) bemisst die Fähigkeit einer Substanz, freie Radikale zu absorbieren. Sehr gesund also. Einen noch höheren ORAC-Wert hat noch das YL-Nelken-Öl – aber das würde man ja nun nicht trinken…

Und noch etwas? Damit das Getränk richtig spritzig schmeckt UND alle Zellen auch erfahren können, was sie mit dieser Vitaminzufuhr anfangen sollen, kommen noch drei Tropfen Zitrone-Plus-Öl (Zitrone+) in die Mischung – auch dies ein Öl von Young Living in therapeutischer Qualität. Und als Nahrungsergänzung in Europa zugelassen!

Zusammengefasst: Ein grüner​ Smoothie mit Ningxia Red und Zitrone+-Öl gibt Dir eine Extraportion Antioxidantien und hilft Deinen Zellen alle Vitamine gut aufzunehmen! Xoco hat von meinem Smoothie jedenfalls keinen Schluck abbekommen! Schreibt mir, wenn Ihr wissen möchtet, wie man an Ningxia Red und Zitrone+ kommt! Ich könnte darauf eine Antwort haben…