Schlagwort-Archive: Network-Marketing

Abundance - Was ist Network-Marketing?

Was ist Network-Marketing?

Was ist Network-Marketing? Und was nicht? In diesem Video erläutere ich für die Mitglieder meines Network-Marketing-Teams und alle die es werden wollen, was Netzwerk-Marketing eigentlich ist. Als unabhängige Vertriebspartnerin bei Young Living möchte ich auch anderen die Gelegenheit geben, sich als Teil „meines“ Teams ein (zweites) finanzielles Standbein aufzubauen. Egal, ob als Zusatzeinkommen, „Sicherheitsnetz“ gegen Altersarmut oder einfach nur um anderen helfen zu können – die selbständige Tätigkeit kann die Verwirklichung von mehr Unabhängigkeit und mehr Spaß bei der Arbeit bedeuten.

Ihr erfahrt in dem Video, was diesen Geschäftszweig ausmacht und warum Netzwork-Marketing eine bessere Bezeichnung dafür ist als „Multi-Level-Marketing“, „Direktvertrieb“, „Empfehlungsmarketing“ oder gar „Affiliate-Marketing“ und „Internet-Marketing“. Darüberhinaus plädiere ich dafür, offen mit dem Thema umzugehen und sich nicht von uninformierten landläufigen Meinungen zu dieser Form der unternehmerischen Tätigkeit einschüchtern zu lassen.

Interessiert dich diese Geschäftsidee und würdest du sie gerne für die Produkte von Young Living umsetzen? In meinem Team hast du die Möglichkeit dazu und kannst sukzessive dein eigenes Team aufbauen. Ich unterstütze dich dabei! Dabei lernen wir gemeinsam, stellen uns gemeinsam den Herausforderungen des „Sich-Selbständig-Machens“ und haben natürlich auch gemeinsam viel Spaß dabei.

Interesse? Dann nimm Kontakt mit mir auf. Ich freue mich darauf!

Die YouTube-Videos auf dieser Seite werden mit dem Plugin WP YouTube Lyte eingebettet. Die Thumbnails werden zwar von den YouTube-Servern geladen, aber es werden keine Cookies gesetzt. Wenn Du das Video startest, dann kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Der Link zu dem angesprochenen Video-Clip von Eric Worre und zu seiner Webseite Networkmarketing Pro [credits].

Hilfsmittel für die Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing: Tablet, Adressbuch, Visitenkarten, Geburtstagskalender, Telefon

Tipps und Hilfsmittel für die Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing

Die Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing stellt das A & O in diesem Geschäftsmodell dar. Das bekommt man von Anfang an vermittelt. Doch was hat man sich darunter vorzustellen? Ist es schwierig, weil man um erfolgreich zu sein ständig wildfremde Menschen ansprechen muss? Ist es leicht, weil man ja erst einmal nur Freunde und Familie mit den wundervollen ätherischen Ölen (in unserem Fall) versorgen muss? Beides hat einen wahren Kern, ist aber doch nicht ganz richtig. In diesem Beitrag will ich meine Erfahrungen zu diesem Thema weitergeben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den Kontakten, die Ihr bereits habt. Außerdem habe ich einige Tipps und Vorschläge, wie Ihr die Kontaktpflege so betreiben könnt, dass Ihr viel Spaß an der Tätigkeit im Netzwerk-Marketing haben könnt und Euer „soziales Leben“ in vollen Zügen genießen könnt. Für die geschäftliche Tätigkeit werde ich auch technische Hilfsmittel ansprechen, die Euch die Arbeit erleichtern können.

Die Kontaktpflege lieben lernen…

Vielleicht geht es Euch wie mir und Euch ist die Betonung der Kontaktpflege im Network-Marketing erst einmal suspekt (gewesen). Ich hatte gleich zwei Hürden zu überwinden:

Erstens neige ich dazu, persönliche Kontakte von Angesicht zu Angesicht zu bevorzugen. Das heißt dann aber leider auch: „aus den Augen, aus dem Sinn“. Mit mangelnder Wertschätzung hat das nichts zu tun. Wenn ich Freundinnen und Freunde nach langer Zeit wiedersehe, ist es meist so, als hätte man sich gestern erst gesehen. Aber hätte man das nicht öfter haben können? Auf diese Weise gehen aber viele schöne Möglichkeiten des Austauschs verloren.

Zweitens finde ich es unappetitlich, persönliche Kontakte aus „rein geschäftlichen“ Gründen pflegen zu sollen. Ein solches Benutzungsverhältnis ist selbstverständlich abstoßend. Wie also kann eine vernünftige Kontaktpflege im Network-Marketing aussehen?

Ganz einfach: Eine vernünftige Kontaktpflege ist die Pflege der Kontakte zu allen Menschen, die Du schätzt, mit denen Du befreundet bist, mit denen Du zusammenarbeitest. Und es bedeutet auch, dass Du mehr Menschen kennen lernen kannst, die Du schätzt, mit denen Du Dich anfreundest und mit denen Du zusammenarbeiten wirst. Wenn Du die Produkte, die Du im Empfehlungs-Marketing teilst, selbst in Deinen Alltag integriert hast und von ihnen überzeugt bist, werden die Menschen in Deiner Umgebung das sicherlich mitbekommen. Sie werden Dich ansprechen und nicht umgekehrt.

Sobald aber Dein Team, Deine „Downline“ wächst, wirst Du zunehmend auch Menschen ansprechen, mit denen Du vorher nicht verbunden warst. Oder Kontakte vertiefen, die Du bislang nicht sonderlich beachtest hast. Dieser „Blick über den Tellerrand“ kann bereits sehr erfüllend sein. Wenn Du Dir ein Bild darüber verschafft, wie Du selbst in Bezug auf andere Menschen „tickst“, kannst Du Deinen eigenen Weg finden, die Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing und im persönlichen Umfeld auszuweiten. Du hast dann Dein individuelles „Kontaktpflege-Programm“. Im Folgenden einige Überlegungen, die dafür nützlich sein können:

Was für ein Kontakttyp bist Du?

Wir sind alle unterschiedlich. Dieser Allgemeinplatz gilt auch für unseren Umgang mit Bekanntschaften und die Art und Weise, in der wir unsere Kontakte pflegen.

Sonnige Gemüter haben keine Schwierigkeiten, immer neue Menschen kennenzulernen. Ihr Portmonnaie ist voller Visitenkarten. Sie kennen so viele Leute, dass es ihnen manchmal schwer fällt, „am Ball zu bleiben“. Sanftere Zeitgenossen und Zeitgenossinnen sind emphatisch und kümmern sich zuverlässig um ihre Kontakte. Sie interessieren sich für alles, was ihre Mitmenschen bewegt. Sie müssen dabei aufpassen, dass sie auch Zeit für alle und für sich finden. Die feurigen Typen können schnell erfassen, welche Bekanntschaften auch als Geschäftskontakte in Frage kommen. Es kann allerdings passieren, dass diese dann aber auch etwas mehr Zuwendung von ihnen erwarten. Die stillen Elemente sind eher zurückhaltend und denken erst einmal lange nach, bevor sie Kontakt aufnehmen. Ist der Kontakt aber erst einmal hergestellt, sind sie loyale Ansprechpartner. Ich selbst gehöre eher zu der letzteren Sorte. Was meinst Du? Was für ein Kontakttyp bist Du?

Für die Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing können wir jedenfalls von allen diesen „Grundtypen“ etwas lernen. Wichtig ist, dass wir gemeinsam lernen, unsere Stärken ausprägen und uns unseren Herausforderungen stellen. Auf diese Weise macht die Zusammenarbeit richtig Spaß und man entwickelt sich gemeinsam.

Alle Kontakte sind wichtig – nicht nur die geschäftlichen

Im Netzwerk-Marketing hast Du die Gelegenheit, Deine Arbeit so zu gestalten, wie Du es für richtig befindest. Du kannst ein sinnvolles und erfüllendes Leben in den Mittelpunkt stellen, statt von morgens bis abends nur das zu tun, was andere von Dir erwarten. Das bedeutet auch, dass es besonders wichtig ist, dass Du alle Deine Kontakte pflegst, nicht nur die geschäftlichen. Es geht um gemeinsam verbrachte Zeit mit denen, die Dir wichtig sind. Du verabredest Dich also nicht nur mit denen, die sich (vielleicht) für Dein Produkt interessieren. Das ist einer der Vorteile des Netzwerk-Marketing. Du kannst es auf Deine Art und Weise betreiben und kommst dabei auch noch zu schönen Stunden mit Freunden.

Gleichzeitig ist es schließlich auch so, dass Du die Fertigkeiten, die Du für den Geschäftsaufbau im Netzwerk-Marketing benötigst, von anderen lernst. Du musst nur aufmerksam sein und Anteil nehmen an den Menschen, die Dir begegnen.

Du hast schon viele Kontakte!

Gehst Du davon aus, dass Du zu wenig Menschen kennst, um ein erfolgreiches Team im Netzwerk-Marketing aufzubauen? Sei beruhigt, das stimmt gewiss nicht. Überlege einmal, wenn Du in der vergangenen Woche alles gesehen und getroffen hast: Freunde, Familie, Arbeitskollegen, vielleicht beim Friseur oder beim Bäcker. Und wen kennen diese Menschen? Vielleicht kennst Du sie auch? Vielleicht wirst Du sie kennen lernen?

Der erste Schritt für eine erfolgreiche Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing ist daher eine Bestandsaufnahme Deiner bereits vorhandenen Kontakte. Und glaube mir, sie stehen bei weitem noch nicht alle in Deinem Adressbuch!

Hilfsmittel für die Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing

Ein bewährtes Mittel, sich Klarheit über den Umfang der eigenen Kontakteliste zu verschaffen, ist der Kontakte-Fragebogen. Er leitet Dich sozusagen durch Dein Gedächtnis, um dort alle Deine Bekanntschaften „auszugraben“. Es ist interessant und spannend herauszufinden, wen man eigentlich alles kennt. In deutscher Sprache wird ein solcher Fragebogen zum Beispiel von „Rekru-Tier“ angeboten. In ihrem Checklisten-Kompendium (Affiliate Link), das auch viele weitere interessante Checklisten enthält, findest Du unter Punkt 11 die entsprechenden Fragen. Solltest Du gleich damit anfangen wollen, Deine Kontakteliste zu erstellen, kannst Du das im kostenlosen Kontakt-Guru (ebenfalls von Rekru-Tier) machen. Allerdings ist hier zu beachten, dass das Programm (noch) nicht fehlerfrei funktioniert. Darum pflege ich meine Kontakteliste in einer anderen App. Die Fragen im Kontakt-Guru können jedoch hilfreich sein. Übrigens, wenn Du Englisch verstehst, dann kannst Du auch den Ultimate Memory-Jogger von Eric Worre kostenlos anfordern. Sein Fragebogen ist sehr umfänglich.

Ich hoffe, es macht Dir ebenso Spaß wie mir, mit diesen Hilfsmitteln herauszufinden, wen Du alles kennst. Du wirst an alte Freunde denken und vielleicht wieder Kontakt aufnehmen. Du wirst entdecken, dass Deine Arbeitskollegin ein viel interessanteres Leben hat, als Du dachtest. Du wirst auf Personen stoßen, die Dich unterstützen oder die als Multiplikatoren angesprochen werden können. Mache Dir zu jeder Person ein paar Gedanken, was Du an ihnen schätzt oder was Du von ihnen lernen kannst. Selbst dann, wenn Du sie eigentlich nicht magst. Somit ist die Erarbeitung Deiner Kontakteliste nicht nur praktisch für den Geschäftsaufbau, sondern auch eine wertvolle persönliche Erfahrung. Für mich war es das auf jeden Fall!

Nachdem Du Deine Kontakteliste erstellt hast sind die nächsten Schritte die Erweiterung der Kontakte und die Professionalisierung der Kontaktpflege. Ich werde diese Themen zu einem späteren Zeitpunkt aufgreifen.

Und zu guter Letzt:
Welches Öl unterstützt mich bei der Kontaktpflege?

Die ätherischen Öle sind selbstverständlich gute Begleiter auf dem Weg, das Geschäft des Netzwerk-Marketing zu lernen. Hier sind meine Vorschläge:

  • Abundance (Fülle, Erfüllung)
  • Highest Potential (Höchstes Potential)
  • Joy (Freude)
  • Motivation

Welche Öle helfen Dir?

Ich bin gespannt zu hören, was Eure Erfahrungen mit der Kontaktpflege im Netzwerk-Marketing sind!