Schlagwort-Archive: Lavendel

Bio-Duschgel selbst beduftet mit ätherischen Ölen

Bio-Duschgel mit der persönlichen Duftnote

Schon seit Ewigkeiten wollte ich mir mal ein Bio-Duschgel selbst beduften. Die Aromen der ätherischen Öle sind so vielfältig und man kann so für jede Tageszeit, jede Situation, jeden Geschmack eine spezielle persönliche Mischung parat haben.

[Nachtrag: Jetzt auch als Video-Anleitung – siehe unten]

Als meine Schwester mit meiner Nichte neulich bei mir zu Besuch war, habe ich gleich die Gelegenheit genutzt, das auszuprobieren. Immerhin ist das auch eine gute Aktion, um Kinder zu „bespaßen“. Ich musste nur eine Duschgelbasis und Flaschen für das Ergebnis bestellen (Bezugsquellen siehe unten). Ätherische Öle von Young Living habe ich ja genug vorrätig. Außerdem brauchst du eine Glasschüssel und einen Trichter. Nun musste jede nur noch ihre Lieblingsöle für ein tolles Duscherlebnis herausfinden. Danach ging es ans Experimentieren.

Das Kreieren einer Duftmischung geht am besten in einer Glasschüssel, in die man zunächst die Duschgelbasis gibt. Am einfachsten ist es, die leere Duschgelflasche zu ca. zwei Drittel zu befüllen und diese Menge dann in die Schüssel umfüllen. So hat man hinterher nicht zu große Mengen und kann ggf. noch verdünnen, falls die Mischung zu kräftig wurde. Nun können die ätherischen Öle hinzugefügt werden.

Dazu schlage ich vor, zunächst je zwei Tropfen der ausgewählten Öle hinzuzufügen. Dann schnuppert man an dem Ergebnis. Soll ein Öl stärker vertreten sein? Fehlt vielleicht eine Duftnote? Entsprechend fügst du nun weitere Tropfen hinzu. Bis das Ergebnis für dich stimmt. Dieses Spiel mit den Düften macht am meisten Spaß. Darum gebe ich in den folgenden Mischungen für Bio-Duschgel auch nur die verwendeten Aromaöle an, nicht jedoch die Menge.

Die Kräuter-Frische-Mischung für alle

Diese Mischung ist für Frauen, Männer und Kinder geeignet. Sie ist besonders erfrischend. Die Kräuter geben dieser Kombination eine besondere Note.

Die Munterer-Morgen-Mischung für Frauen

Diese Mischung basiert auf Muskatellersalbei. Diese Pflanze enthält Phytoöstrogene und ist bestens für die Balance des weiblichen Hormonhaushalts geeignet. Zum Beispiel in den Wechseljahren. Zitronengras ist gut für die Durchblutung, Grapefruit ist bekannt für seine hautstraffende Wirkung. Und der Duft ist ungemein erfrischend.

Die pfiffige Kindermischung

Kinder lieben den Duft von Zitrusfrüchten. Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, fallen mir dazu Mandarinenschalen ein. Und der Duft, wenn man aus ihnen das ätherische Öl spritzte.

Die fertigen Mischungen kann man dann mit einem Trichter in die Duschgelflaschen einfüllen. Selbstverständlich kann man sich auch gleich mehrere Mischungen herstellen. Zum Beispiel eine erfrischende für morgens und eine entspannende für abends. Eine Alltagsmischung und eine Luxusmischung. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und du weißt, dass du ein sehr gesundes Produkt verwendest, das als wirksame Bestandteile ätherische Öle therapeutischer Qualität enthält.

Was sind Eure Lieblingsmischungen?

Bezugsquellen:

Nachtrag (Bio-Duschgel im Video):

Meine zweites Bio-Duschgel habe ich für euch aufgenommen, dann habt ihr einen Eindruck, wie gut und schnell das geht. Nur riechen könnt ihr es noch nicht. Also: Ran an die Öle und selber ein Duschgel mixen!

Die YouTube-Videos auf dieser Seite werden mit dem Plugin WP YouTube Lyte eingebettet. Die Thumbnails werden zwar von den YouTube-Servern geladen, aber es werden keine Cookies gesetzt. Wenn Du das Video startest, dann kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

 

 

Lavendel-Makeup-Entferner-Pads selber machen.

Lavendel Makeup-Entferner-Pads selber machen!

Nach einem anstrengenden Tag möchte man sein Makeup – insbesondere wenn es sich um wasserfestes Makeup handelt – so sanft wie möglich entfernen. Macht man sich diesen Makeup-Entferner selbst, so hat das den Vorteil, dass man weiß, dass er nur naturkosmetische, sanfte Zutaten enthält. Und man kann das entspannende Lavendel-Aroma genießen.

Das folgende Rezept stammt aus dem englischsprachigen Young-Living-Blog. Ich habe es für Euch übersetzt – in Wort und Bild:

Die YouTube-Videos auf dieser Seite werden mit dem Plugin WP YouTube Lyte eingebettet. Die Thumbnails werden zwar von den YouTube-Servern geladen, aber es werden keine Cookies gesetzt. Wenn Du das Video startest, dann kann und wird YouTube Informationen über dich sammeln.

Zutaten

  • 2 Esslöffel V-6 erweiterter Pflanzenölkomplex (alternativ: natives Bio-Olivenöl)
  • 4 Tropfen Lavendelöl therapeutischer Qualität
  • 1 Esslöffel Hamameliswasser (auch bekannt als „witch hazel“ oder „Zaubernuss“) – möglichst ohne Alkohol!
  • 2 Esslöffel gefiltertes (Trink-) Wasser
  • Runde Kosmetik-Pads/Abschmink-Pads aus 100 % (Bio-) Baumwolle
  • 1 luftdichter Glasbehälter (z. B. Bügelglas) für ca. 120 Gramm
  • Etikette (Bild mit Rechtsklick herunterladen, speichern und drucken)

Etikette für Lavendel Makeup-Entferner-Pads zum selber machen

Anleitung

  1. V-6-Pflanzenölkomplex, Lavendelöl, Hamameliswasser und Wasser in den Glascontainer geben. Fest verschließen und kräftig schütteln.
  2. Ungefähr 10 Kosmetik-Pads in den Container geben und diesen fest verschließen. Durch sanftes rotieren alle Pads mit der Flüssigkeit benetzen.
  3. Etikette (s. o.) herunterladen und auf selbstklebendes Papier drucken. Oder auf normales Papier drucken und die Etikette mit Kleber auf dem Glas anbringen.

Anwendung

Ein Lavendel-Pad nehmen und die gut ausdrücken, um exzessive Flüssigkeit zu vermeiden. Dies ist ein wichtiger Schritt! Sanft über die geschlossenen Augenlider streichen oder tupfen bis das Makeup abgenommen ist.

Quellen und Bezugsquellen

 

Gesichtspflege – auch für empfindliche Haut!

ART Hautpflegesystem - CollageWährend meines Urlaubs in Mexiko habe ich bei Young Living das ART Hautpflegesystem bestellt. Schließlich empfiehlt es sich – wenn man ätherische Öle nutzt – nur Hautprodukte auf Pflanzenbasis zu verwenden. Da viele ätherische Öle entgiftend wirken, kann es bei der Anwendung von Cremes und Lotionen auf Mineralölbasis sonst zu unangenehmen Reaktionen kommen.

Dennoch war ich zunächst etwas skeptisch. Ich habe eine sehr empfindliche Haut. Bevor ich vor einigen Jahren begann, mich glutenfrei zu ernähren, hatte ich eine ziemlich heftige Rosazea (entzündliche Rötungen der Haut). Ein Produkt mit ätherischen Ölen erschien mir daher zunächst etwas gewagt – einige davon können immerhin durchaus Reizungen der Haut verursachen und es handelt sich um eine sehr hohe Konzentration der pflanzlichen Wirkstoffe.

Langer Rede, kurzer Sinn: Ich nutze das ART Hautpflegesystem nun seit einem Monat und bin sehr zufrieden damit. Keine Reizungen der Haut mehr – nur sanfte Pflege; keine Trockenheit mehr – stattdessen über den Tag andauernde Feuchtigkeit. Ich hoffe nun, auch in der Zukunft auf die teuren Pflegeprodukte aus der Apotheke verzichten zu können!

Was enthält nun dieses Hautpflegesystem? Es besteht zunächst aus einem sanften Reinigungsschaum, mit dem man das Gesicht wäscht und dann mit lauwarmen Wasser abspült. Anschließend verwendet man den Toner – das reinigende Gesichtswasser. Aufgetragen mit einem Wattepad entfernt es letzte Unreinheiten und fühlt sich sehr erfrischend an. Es folgt die leichte Feuchtigkeitspflege. Mit dieser Lotion fühlt sich die Haut entspannt und seidig an – über den ganzen Tag. Es ist übrigens die erste leichte Hautpflege, die ich verwenden kann. Bislang war ich immer auf sogenannte reichhaltige Pflegelotionen angewiesen.

Die ätherischen Öle, die die Wirksamkeit dieser Serie ausmachen, sind insbesondere Weihrauch, Königliches Hawaiianisches Sandelholz und Lavendel.

Ich hoffe, diese Pflegeserie findet hier viele Freundinnen! Bitte berichtet von Euren Erfahrungen damit!

Produktbeschreibung:

Lippen-Peeling mit YL-Lavendelöl

Lippen-Peeling mit Lavendelöl

Zur Zeit befinde ich mich in einem sehr trockenen Klima auf über 2300 Metern über dem Meeresspiegel. Die Wärme ist wunderbar, doch es bleibt leider nicht aus, dass die Lippen austrocknen und einer besonderen Pflege bedürfen. Das Problem ist sicherlich allgemein bekannt: trockene Heizungsluft, Stress, zu viel Lippenstift, zu wenig getrunken – schon werden die Lippen spröde und rissig.

Hier nun ein einfaches, aber wirkungsvolles Rezept für ein pflegendes Lippen-Peeling:

Zutaten und  Herstellung

Benötigt wird Zucker (am besten Vollrohrzucker, der ist am sanftesten), Olivenöl und Young Living Lavendelöl. In ein kleines Glas mit Deckel den Zucker mit Olivenöl mischen. Das Olivenöl langsam dazu geben und nicht zu viel verwenden. Die Mischung wird sonst zu flüssig. Dann noch zwei bis drei Tropfen Lavendelöl von Young Living hinzufügen – fertig ist die Mischung. Sie duftet so gut, dass man sie am liebsten essen würde! Kann man auch, wenn man das Lavendel-Plusöl verwendet!

Diese Mischung nun mit den Ringfingern auf die Lippen auftragen, sanft einmassieren und abspülen. Der Unterschied ist gleich sichtbar:

lippen_vorher_nachher_animation

Im Anschluss einen Lippenpflegestift auftragen – drei duftende Varianten sind bei Young Living erhältlich. Und nicht vergessen: viel trinken (diese Empfehlung gilt immer bei der Verwendung von ätherischen Ölen, da diese dazu beitragen können, den Körper zu entgiften.

Übrigens: Dieses Lippen-Peeling eignet sich auch als Mitbringsel oder Geschenk!

Produktbeschreibung (beide Öle wirken auf gleiche Weise):